Unterricht ab 12 Jahren

Montag von 17.00 Uhr bist 19.00 Uhr

 +

Freitag von 17.00 Uhr bist 19.00 Uhr

Thaiboxen, in der Sprache der Thai´s: „Muay-Thai“ genannt, heißt übersetzt „freies Boxen“ und ist im Königreich Thailand Nationalsport.

 

Muay-Thai oder Thaiboxen ist die Kampfsportart, welche schon immer im Boxring ausgeübt wurde. Der Ursprung dieser hohen Kunst, stammt aus frühen Jahrhunderten, wo der Kampf ums Überleben mit und ohne Waffen ausgetragen wurde.

 

Traditionellen Techniken namens "Muay Boran" (altes Boxen), gehören ebenfalls zum Training, um die Vielfalt der klassischen Trainingsmethoden kennen zu lernen.

 

Das moderne Thaiboxen oder Muay-Thai, verwendet Box- und Ellenbogentechniken, den Einsatz der Knie und Tritte mit Fuß oder Schienbein, als auch im Nahkampf Wurftechniken, dem sogenannten Clinch

(auf  Thai: “Chap Cor“).

 

Insider sprechen hierbei von den 9 Waffen des Muay-Thai, da die Thaiboxer (auf thailändisch: “Nak Muay“) ihre Fäuste,  Ellenbogen, Knie und Beine raffiniert einsetzen, welches nur möglich ist, wenn der Kopf (also das Gehirn) dies steuert.

 

Thaiboxer oder: “Nak Muay“ sind also nicht nur auf Kraft, Stärke und Fitness angewiesen, sondern der Erfolg hängt auch stark von Technik, Taktik und Strategie ab. Muay-Thaiboxer müssen die Stärken und Schwächen des Körpers kennen, um Gegner zu besiegen. Es gibt viele Angriffstaktiken, um erfolgreich zu sein, und sie ermöglichen es dem Muay-Thai Kämpfer, aus verschiedenen Winkeln schnell und präzise anzugreifen und den Gegner ständig aus dem Gleichgewicht zu bringen.